15.10.2015

Call for papers vol 34 / 2016 – "Objects under Research"

International Institute for Conservation of Historic and Artistic works AUSTRIA

 

CALL FOR PAPERS vol 34 / 2016:

„Objects under Research“

Issued by IIC AUSTRIA since more than 30 years, the Restauratorenblätter - Papers in Conservation are an open forum for professionals dealing with current topics related to the protection of cultural heritage.

Dear Colleagues,

the call for papers for the "Österreichischen Restauratorenblätter - papers in conservation" 2016 on the topic of "Objects under Research" is open. Unpublished contributions that answer the topic, whether theoratical or reports on practice, are welcome.  Papers about personal experience regarding findings in daily work as a conservator are encouraged. Please send your abstract in German and English (not more than 200 words each language) to redaktion@iic-austria.org by 1st Dec. 2015 at the latest. You will receive a confirmation for the abstract and information whether your contribution is accepted or not by the end of December latest. Subsequent steps are described on the IIC webpage www.iic-austria.org.

With kind regards

IIC Austria

 

CALL FOR PAPERS Band 34 / 2016:

„Forschung am Objekt“

Die Restauratorenblätter - Papers in Conservation sind seit über 30 Jahren das Publikationsorgan des IIC AUSTRIA. Sie verstehen sich als offenes  Forum von Fachleuten für Fachleute für aktuelle Themen rund um den Kulturgüterschutz.

Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen,

Der Call for Papers für das Heft 2016 der Österreichischen Restauratorenblätter / Papers in Conservation ist offen. Es wird den Titel "Forschung am Objekt" haben. Sowohl theoretische als auch praktische bisher nicht publizierte Beiträge sollen präsentiert werden. Der Titel ist absichtsvoll breit gewählt; insbesondere Restauratorinnen und Restauratoren sollen sich angesprochen fühlen aus ihrem reichen Arbeitsleben beizutragen. Abstracts von maximal 200 Worten (pro Sprache) in Deutsch und Englisch werden bis spätestens 1. Dezember 2015 erbeten an: redaktion@iic-austria.org. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung und bis spätestens Jahresende eine Zu- oder Absage für den vollen Beitrag. Der weitere Ablauf ist auf der Website www.iic-austria.org beschrieben.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr IIC Austria Redaktionsteam

 

Zpět

nahoru